[Review] Biobox Beauty & Care Oktober 2014

Da ist sie endlich, meine erste Biobox! Ich habe lange Zeit auf anderen Blogs davon gelesen und vor ein paar Tagen bei einer Kurzschlussentscheidung (die ich nicht bereue!!) die Schnupperbox bestellt. Andere Blogs haben die Oktoberausgabe natürlich schon längst vorgestellt, aber die Produkte sind ja zeitlos und meine Freude so groß, da wollte ich dem ein oder anderen die vertretenen Produkte vorstellen. Zur nächsten Box im Dezember werde ich auch pünktlich sein 🙂

DSC02449

Der Herbst ist da…

…und die Welt erstrahlt in bunten Farben! Die Luft riecht klarer und reiner! Die Temperaturen sinken so langsam! Die Spaziergänge werden zum Abenteuerausflug durch Berge am Boden liegender Blätter, Kastanien und Eicheln!

In dieser Zeit des Jahres verbringen wir viel Zeit draussen, um die letzten warmen Sonnenstrahlen zu erhaschen und den Wandel der Natur zu genießen. Doch genau das ist der Grund, warum unsere Haut eine Extraportion Pflege und Zuneigung gebrauchen kann.

Styx – Kartoffelhandbalsam (30 ml, 4,99 €): Ui, eine Handcreme mit Kartoffelextrakt! Ich bin wirklich gespannt, die Inhaltsstoffe sehen ja schonmal ganz gut aus: Macadamia, Shea, Calendula… Solange ich nicht nach roher Kartoffel rieche, kann der Handbalsam bei mir nicht viel falsch machen. Die Kleingröße ist außerdem super praktisch für unterwegs und er wird kommende Woche mein ständiger Begleiter in der Handtasche sein.

Luvox – Gesichtsmaske Repair (2 Sachets, 1,29 €): Als großer Heilerdefreund kann man mir mit Luvos immer eine Freude machen. Zwar mische ich mir meine Masken am liebsten selbst, freue mich aber, dass es ein neu erschienenes Produkt in die Box geschafft hat, und werde es an meinen fauleren Tagen testen! Den festigenden und straffenden Effekt brauche ich mit meinen frischen 21 eigentlich noch nicht, aber schaden kann es ganz bestimmt auch nicht 😉 Reiskeimöl, Sanddornextrakt und Kameliensamenöl klingen auch hier schonmal top!

Maharishi – Ayurvedische Seife Pitta (4,60 €): Der Duft ist einfach göttlich! Ich liebe ayurvedische, etwas schwerere Düfte, besonders in der Winterzeit, und Sandelholz ist in dem Bereich ohnehin mein Top-Kandidat. Ich bin zwar noch nicht auf den Trip mit den festen Seifen gekommen (für Haare, Gesicht und Körper benutze ich immernoch Herkömmliches), freue mich aber schon, sie als Handseife zu verwenden. Und wer weiß, vielleicht will ich dann nie wieder flüssige Seife in meinem Bad…

Kneipp – Badekristalle Neue Energie (1,99 €): Wohl das einzige Produkt, mit dem ich wenig anfangen kann. Ich bade eigentlich nicht sehr gerne und wenn, dann nur wenn ich krank bin. Die Produkte von Kneipp mag ich zwar, aber mit den Badekristallen werde ich wohl eher eine Freundin beglücken.

Kivvi – Bodybutter Sweet Orange (15 ml, 4,95 €): Ihr glaubt gar nicht, wie sehr ich mich gefreut habe, dieses kleine aber feine Döschen in den Tiefen des Kartons vorzufinden! Ich bin schon lange nach den Produkten von Kivvi her, aber sie sind eindeutig außerhalb meines Preisbudgets. Darum freue ich mich umso mehr, eine Kleingröße Luxus testen zu können. Noch bin ich ganz ehrfürchtig und weiß noch nicht, zu welchem Anlass ich die Bodybutter verwenden soll. Aber eins kann ich schon sagen: Der Duft ist umwerfend! Selten finde ich ein Produkt, das so frisch und natürlich riecht.

Alva Sensitiv Cellulose Maske (50 ml, 27,90 €): TOP!!! Ich hatte mich vor Längerem schon für die Sensitiv-Reihe von Alva interessiert, aber der stolze Preis von 27,90 € für eine Gesichtsmaske hatte mich abgeschreckt. Ich bin nämlich auf der Suche nach einer Maske, die meine Haut pflegt, weder austrocknet noch mit unnötigen Inhaltsstoffen belastet. Sensitiv klingt für diese Ansprüche ziemlich gut. Ich bin gespannt und freue mich schon auf’s Testen dieses edlen Produkts!

Fazit: Aus der Schnupperbox wurde ein Dauerabo, das sagt eigentlich schon alles. Ich bin wirklich begeistert von der Zusammenstellung der Biobox. Einzig und allein das Badesalz hat meinen Geschmack verfehlt. Auch finde ich es sehr gut, dass Kivvi zum ersten Mal in der Box vertreten war. Und die Alva Gesichtsmaske ist der Burner! Zwar hätte ich mich noch über etwas Dekoratives gefreut, aber man will ja nicht meckern – erst recht nicht, wenn man top Produkte im Wert von etwa 47 € geschickt bekommen hat. Selten waren 15 € bei mir so gut für Beautyprodukte angelegt.

Wie findet Ihr die Produkte? Kennt Ihr einige vielleicht schon und könnt mich „vorwarnen“?

<a href=“http://www.bloglovin.com/blog/13094073/?claim=4pp4gvaxvrk“>Follow my blog with Bloglovin</a>

Advertisements

3 Gedanken zu “[Review] Biobox Beauty & Care Oktober 2014

  1. Pingback: Biobox Beauty & Care April 2015 | Keep Calm and Think Green

  2. Pingback: März: Aufgebraucht & Ausgegeben | Keep Calm and Think Green

  3. Pingback: [Review] Alva Sensitiv Hydrogel | Keep Calm and Think Green

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s