April: Aufgebraucht & Ausgegeben

Meine Güte, ging das flott! Gestern lag noch Schnee, heute ist der letzte Tag im April und morgen ist Weihnachten. So fühlt es sich für mich zumindest an. Dieser Monat ging wirklich rum wie nix – und doch habe ich es geschafft, sieben Produkte zu leeren – yay!

DSC02732

Müller Henna Braun: In vielen meiner Aufgebraucht-Beiträge findet sich dieses Produkt. Grund: Es ist und bleibt für mich das beste Henna auf dem Markt. Da meine Haare dank Friseur-Phobie ganz ordentlich gewachsen sind, reicht mir diese eine 100 g Packung nicht mehr. Ich mische immer noch 50 g neutrales Henna dazu, was der Wirkung absolut keinen Abbruch tut. Meine Haare glänzen und fühlen sich voller und gesunder an. Nachkaufprodukt: definitiv!

The Body Shop Body Butter „Frosted Cranberry“ 50 ml: Dies ist diesen Monat das einzige Produkt, von dem ich mit Überzeugung sagen kann, dass ich froh bin, dass es endlich leer ist. The Body Shop gehört schon lange nicht mehr in mein Beuteschema und doch meinen die Leute, mir damit etwas Gutes zu tun („Du magst doch Naturkosmetik“…). So habe ich noch einige Restbestände, die geleert werden müssen. Obendrein war das Produkt selbst nicht einmal empfehlenswert: zu klebrig, schlecht eingezogen und ultra künstlich-penetrant beduftet. Nachkaufprodukt: nein.

Dr. Hauschka Gesichtscreme Probe: Dass ich dieses Produkt liebe, ist seit diesem Post klar, daher verschwende ich hier keine großen Worte. Zuhause verwende ich natürlich die Fullsize, für Wochenendtrips zu den Eltern habe ich immer diese praktischen Proben dabei. Diese mit 10 ml hält bei mir für bis zu acht Anwendungen. Nachkaufprodukt: ja.

Dr. Hauschka Rosen Tagescreme leicht: Ähnlich verhält es sich mit der Rosen Tagescreme leicht, die ich schon in diesem Post gepriesen habe. Sie ist und bleibt für mich gut verträglich und pflegend und hält in dieser 5 ml Kleingröße ebenfalls bis zu 10 Tagen (sie ist sehr sparsam im Verbrauch) und ist auf Kurztrips immer mit dabei. Nachkaufprodukt: ja.

Alverde Handcreme Calendula 25 ml: Ein Produkt, das mich wirklich positiv überrascht hat! Trotz des kleinen Preises (diese Kleingröße mit 25 ml hat nicht mal einen Euro gekostet) kann sie für mich mit höherpreisigen Marken wie Provida Organics und Weleda locker mithalten. Sie zieht sehr schnell ein, pflegt trotz allem reichhaltig und langanhaltend und duftet dezent krautig, was ich als sehr angenehm empfinde. Zwar habe ich noch genug Handcremes hier, aber ich werde die Alverde Handcreme Calendula auf alle Fälle im Auge behalten. Nachkaufprodukt: erstmal nicht.

Sante Lippenpflegestift Bio-Goji: Die Schrift ist schon lange abgeblättert, wer das Produkt im Original sehen möchte, kann hier mal einen Blick darauf werfen. Nicht umsonst hat es der Pflegestift unter meine Top 5 unter 5 € geschafft: Er hat mich sehr gut durch den Winter gebracht, war immer in der Handtasche dabei und hinterließ ein zartes Gefühl auf den Lippen. Von klebrig keine Spur. Ich habe momentan noch zwei Lippenpflegestift im Einsatz, sonst hätte ich ihn schon nachgekauft. Nachkaufprodukt: erstmal nicht.

Essence „All about Matt“ Fixing Compact Powder: In meinem letzten Look-Post habe ich unter anderem mit diesem Puder geschminkt und meine Meinung ist nach wie vor positiv. Es ist günstig und mattiert zuverlässig und langanhaltend. Zwar ist es keine Naturkosmetik, aber immerhin tierversuchsfrei und das ist für mich das Wichtigste. Ich sehe es nicht ein, nahezu das Zehnfache für ein ähnliches Produkt aus dem NK-Bereich zu bezahlen, wenn ich hiermit eine optimale Lösung gefunden habe. Nachkaufprodukt: ja. 

Und nun zu meinem neuen Lieblingsteil dieser Art von monatlichem DSC02739Post: Was hat Frau im April für Kosmetik ausgegeben? Dieses Ergebnis kann sich sehen lassen, oder nicht? 35,47 € finde ich richtig gut, vor allem da ich diesen Monat nur Dinge gekauft habe, die ich schon länger auf meiner Liste habe (L’Occitane, Batiste) oder Nachkaufprodukte (Henna). Sehr überlegt also. Ob die Biobox ihr Geld wert war? Darüber lässt sich streiten. Und ich werde von Box zu Box skeptischer, ob ich sie im Abo behalten werde…

Und ist das nicht eine super niedliche Büroklammer? Sie und ihre 14 Geschwister sind von Räder aus der Reihe „Paper & Poetry“ und wurden ganz spontan gekauft. Von Spontankäufen habe ich in letzter Zeit abgesehen, aber hierbei musste ich als kleine Musikerin eine Ausnahme machen 😀

Was wurde bei Euch diesen Monat leer? Gab es bei Euch in letzter Zeit auch einen Spontankauf, der einfach sein MUSSTE?

Advertisements

19 Gedanken zu “April: Aufgebraucht & Ausgegeben

  1. Ich glaube, ich habe in letzter Zeit echt genug gekauft 😀
    Aber ich sehe es ähnlich; so lange ein Produkt tierversuchsfrei ist (mein Fernziel dann auch ohne Mikroplastik) und gut funktioniert; warum nicht dabei bleiben? NK-Sonnencreme und NK-Condis habe ich so viele probiert und nichts hat gut funktioniert. Da bleibe ich dann erst mal konventionell.
    Die Büroklammer ist wirklich süß!

    Gefällt mir

    • Tierversuchsfrei steht auch für mich an erster Stelle. Das war auch der Grund, warum ich letztendlich bei Naturkosmetik gelandet bin. Wenn ein Produkt vegan ist, umso besser, wobei ich dabei auch entscheide, was für mich vertretbar ist und was nicht. Burt’s Bees beispielsweise wird von einigen Bloggerkollegen konsequent gemieden, während ich darin für mich kein Problem sehe. Dein Ziel, Mikroplastik zu vermeiden, kann ich sehr gut verstehen. Ich achte auch immer mehr darauf, was ich an meine Haut lassen möchte und was nicht.
      Hihi, die Bürkoklammern waren ein „unnützer“ Spontankauf, den ich nicht bereue 😀
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

    • Was verwendest du denn für konventionelle Sonnencreme? Ich finde das weißeln und vor allem die gelben Ränder an Kleidung bei NK-Sonnenschutz so nervig, dass ich beschlossen habe erstmal wieder zu konventionellen Produkten zurückzukehren. Allerdings will ich mir da ja nun auch nicht jeden Mist auf die Haut schmieren. Hast du vielleicht einen Tipp für ein gutes Sonnenschutzmittel?

      Gefällt mir

      • Ich nehme immer einen von Balea, bzw. lebe seit zwei Jahren von derselben Flasche. Ich muss gestehen, dass ich nur sehr selten Sonnenschutz auftrage, weil ich die Sonne ohnehin meide. Das Weißeln und die gelben Ränder kann ich leider auch bestätigen, also habe ich leider auch keinen Heiligen-Gral-Tipp für Dich :-/
        Sonnige Grüße!

        Gefällt mir

  2. Günstige und mattierende Alternative zum Essence Puder:
    Alterra Kompaltpuder =) Zwar minimal teurer, aber immer noch deutlich unter 10€. Viel mehr würde ich für ein täglich verwendetes Puder auch nicht ausgeben wollen, das darf höchstens mal bei Lidschatten/Rouge sein, was sich eh ewig hält.
    Ansonsten halte ich es wie du & strawberrymouse: man muss sich selbst wohlfühlen. Ich verwende zB. am Körper einen konventionellen Sonnenschutz weil mir die (bezahlbaren) NK Cremes da nicht zusagen und der Rest ist mir eben zu teuer, das mache ich nur fürs Gesicht .
    LG

    Gefällt mir

    • Vielen Dank für den Tipp! Da ich heute ohnehin zum Rossmann muss, werfe ich mal einen Blick auf das Alterra Kompaktpuder. Bei sonstigen Drogeriemarken (Alverde) bin ich nicht fündig geworden. Das lose, transparente Puder von Alverde hat für mich nicht gut genug mattiert und sah schnell cakey aus.
      Beim Sonnenschutz bin ich auch noch am Rumexperimentieren und sehe es da auch nicht ein, höherpreisige Produkte zu nehmen. Bislang bin ich mit Balea gut zurechtgekommen und werde vermutlich auch dabei bleiben.
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  3. Schöner Beitrag, mir gefällt es, dass du auch jedes Mal aufschreibst, wieviel Geld du ausgegeben hast.
    Und die Büroklammer ist klasse!

    Gefällt mir

    • Vielen Dank für Dein Feedback 🙂 Seit ich mir genau aufschreibe, wie viel ich ausgegeben habe, ist mir aufgefallen, dass ich mir jetzt dreimal überlege, ob ich jetzt dieses oder jenes Produkt kaufen soll. Auch wenn es manchmal nur um 2 oder 3 € geht. Aber das läppert sich ja dann am Ende.
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

    • Welche Aromatherpiesachen hast Du Dir denn zugelegt und welche kannst Du empfehlen?
      Aromatherapie in Form von Raumdüften mag ich nämlich auch sehr gerne und abends ist bei mir eigentlich immer die Duftlampe an. Taoasis hat mir vor ein paar Tagen ihren neuen Raumduft Feelkraft zugeschickt, der schön zitronig frisch duftet und genau recht kam, um auf den Frühling einzustimmen 🙂
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  4. Henna habe ich noch nie probiert, aber du machst mir jetzt Lust drauf das mal zu testen (: .
    Ich bekomme auch immer wieder Kosmetik geschenkt, die entweder konventionell oder höchstens naturnah ist. Meist benutze ich das Ganze trotzdem, um es zu leeren, aber mittlerweile gebe ich auch viel weiter x) . Rund 35 € sind wirklich gut (: ..Liebe Grüße.

    Gefällt mir

    • Henna ist wirklich eine tolle Sache! Seit ich regelmäßig damit kure, sind meine Haare überhaupt nicht mehr splissanfällig. Nur den Geruch muss man mögen…
      Ich gebe auch sehr viel weiter. Es macht ja keinen Sinn, Produkte schon widerwillig anzubrechen. Und irgendwer freut sich immer 🙂
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  5. Ach schön ich lese so gerne „Aufgebraucht“ Posts ^^
    Oh noch jemand mit Friseur Phobie, geht mir genauso 😀 einfach schrecklich wie die einem immer an den Haaren rumreißen *brrrr*, oder?
    Ich würde auch so gerne einmal selbst färben am liebsten natürlich mit Pflanzenfarbe, ich habe nur furchtbare Angst vor einem Rotstich (ich mag rote Haare überhaupt nicht!) kannst du dahingehend das oben gezeigte Henna Braun empfehlen? Ich habe dunkelbraune Haare, allerdings chemisch vom „verhassten“ Friseur gefärbt, hält dann die natürliche Farbe überhaupt? Fragen über Fragen 😉

    Liebe Grüße
    Julia

    Gefällt mir

    • Beim Friseur weiß ich manchmal echt nicht, was schlimmer ist: dass man mir an den Haaren reißt und mit Silikonen vollklatscht oder dass man mir sinnschwachen Smalltalk aufdrängt. Da bei dem Müller Henna in braun auch ein Indigo-Anteil ist, wird der Rotstich sehr gut unterdrückt.
      Vom Farbergebnis her ist Henna unberechenbar. Es sollten auf jeden Fall mindestens 4 Wochen zwischen chemischer und natürlicher Färberei vergehen. Halten wird Henna auf jeden Fall, es legt sich um die Haarstruktur und dringt nicht ein wie chemische Farbe. Allerdings darfst Du bei dunkelbraunem Grundton keine Aufhellung erwarten. Und mach am besten erstmal den Strähnchentest!
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

      • Wow vielen Dank für die schnelle Antwort, bzgl. Färben hat mir das nun schon etwas weitergeholfen 😉 mich schreckt zwar etwas der von dir beschriebene „Bauernhof“-Geruch ab, aber testen werde ich es definitiv da meine letzte chemische Färbung auch schon ca. 3 Monate her ist. Vielleicht probiere ich erstmal die Color Creme von Logona, mal schauen ^^

        Liebe Grüße
        Julia

        Gefällt mir

      • An den Geruch gewöhnt man sich mit der Zeit. Und die Color Creme ist da auch sicher der beste Einstieg: weniger Gematsche und mehr wie die Prozedur einer chemischen Färbung. Viel Erfolg damit! 🙂

        Gefällt mir

  6. Pingback: Mai: Aufgebraucht & Ausgegeben |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s