[Review] Fairy Box Januar 2016

Ja, mich gibt’s noch – oder besser: wieder! Heute habe ich meine Bachelorarbeit abgegeben (woohoo!) und fühle mich gerade wie neu geboren. Tschüss Grottenolm, hallo Welt!

Um meine Renaissance, so nenne ich sie jetzt einfach mal, einzuläuten, kam die Fairy Box * zum Jahresstart genau recht. Ich bin hin und weg von der Box, die es mal wieder geschafft hat, mir neue Marken zugänglich zu machen, die sonst an mir vorbeigerauscht wären – und das wäre echt schade gewesen!

DSC_0887A.JPG

hautTATSACHEN Gesichtscreme (Originalgröße 30 ml 19 €): Klar, nach drei Anwendungstagen lässt sich noch nicht viel sagen, aber schonmal so viel: Sie zieht für die reichhaltigen Inhaltsstoffe erstaunlich schnell ein, macht die Haut samtig weich und zart und eignet sich prima als Make Up Unterlage. Ich habe sie bislang nur morgens aufgetragen, da ich abends eine derart reichhaltige Pflege nicht brauche. Der Duft ist cremig und dezent. Laut Verpackung soll die Creme bei 3mal pumpen pro Tag für 33 Tage reichen.
DSC_0882A

benecos Quattro Eyeshadow (Originalgröße 2 g 4,99 €) und benecos Eyeshadow Brush (3,99 €): Dass mal wieder benecos in der Fairy Box vertreten ist, stört mich gar nicht so sehr. Ich liebe die Marke und habe mit dem Quattro ein weiteres gutes und günstiges Make Up Produkt erhalten. Das Quattro gibt es mit Lila und mit Braun. Das braune eignet sich prima für ein unaufwendiges Nude-Make Up, das ich Euch in meinem Tutorial für die benecos-Homepage schon vorgestellt habe. Dieses hier ist ähnlich gut pigmentiert. Ob ich das hellere Pink-Violett häufig verwenden werde, weiß ich noch nicht, aber der dunklere Pflaumenton gefällt mir ausgesprochen gut und lässt sich mit dem hellen und dunklen Braunton gut verblenden. Den Pinsel habe ich bereits von benecos als PR-Sample bekommen und finde ihn handlich und präzise im Auftrag. Kleiner Tipp: Den Pinsel ein bisschen anfeuchten und die Lidschatten werden farblich intensiver und halten länger!

DSC_0880A

Styx Shea Butter Körpercreme (Sondergröße 50 ml 4,90 €): Die Shea Butter Körpercreme kannte ich schon von einer Probe her. Von den Styx Cremes bin ich im Großen und Ganzen recht angetan, die Aloe Vera Butter war mir im Sommer ein treuer Begleiter. Da die Shea Butter Körpercreme sehr reichhaltig ist, zieht sie nicht allzu schnell ein. Ein paar Minuten vor dem Anziehen sollten also eingeplant werden. Der Duft ist herrlich winterlich und die Textur prima für die kalte Jahreszeit.
Inhaltsstoffe

Lady Green Oil-Control Blotting Paper Grüner Tee (Originalgröße 50 Stk. 7,45 €): Hach, was habe ich mich gefreut, als ich das Päckchen Blotting Paper in der Box entdeckte! Ohne Blotting Paper geht bei mir nichts. Bislang habe ich immer das Oil-Control Paper von essence in der roten Verpackung verwendet und freue mich riesig, dass ich jetzt eine „grüne“ Alternative testen kann, die nicht nur das überschüssige Fett aufsaugt, sondern auch reinigt! Die Papiertücher mit grünem Tee und Hanffasern absorbieren überschüssigen Ölglanz, Schweiß und Hautunreinheiten. Das mit den Hautunreinheiten kann ich noch nicht bestätigen, aber in puncto Öl-Absorption und Mattierung steht das Papier von Lady Green dem von essence in nichts nach. Auf der Arbeit verwende ich Blotting Paper immer in der Mittagspause und, sollte ich mal abends ausgehen (was nach der Bachelorarbeitsabgabe kein Ding der Unmöglichkeit mehr ist – yay!), kommt es auch dann zum Einsatz. Blotting Paper hat mir schon oft das Nachpudern mit mattierendem Puder erspart – eine tolle Sache also!

DSC_0889A

Fazit: Coole Zusammenstellung, oder? Ich bin begeistert, dass mich die Box in den Geschmack der Lady Green Blotting Paper und der hautTATSACHEN Creme gebracht hat, die ich sonst wahrscheinlich nie bestellt hätte. Die bunte Mischung aus dekorativer Kosmetik, Körperpflege und Gesichtspflege, die nicht langweilig wird, erfreut mich jeden Monat. Mein Naturkosmetik-Jahr startet gut 🙂

Wie gefällt Euch die Box? Kennt Ihr die Produkte, vielleicht sogar die hautTATSACHEN Gesichtscreme?

*Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

 

 

Advertisements

6 Gedanken zu “[Review] Fairy Box Januar 2016

  1. erst mal glückwunsch zur abgabe der BA! das gleiche hab ich vor einem guten halben jahr durchgemacht und ich kann es einfach 100% nachvollziehen, wie man sich da fühlt.

    die box ist wirklich sehr gelungen, mir gefällt das blotting paper am besten 🙂

    Gefällt mir

    • Ups, zu früh gedrückt. Die Pflegeprodukte der Box sehen sehr interessant aus. Das Lidschattenquattro wäre farblich nicht so meins, aber es ist echt praktisch, dass Box gleich einen passenden Pinsel enthält.

      Liebe Grüße

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s