Herbstfavoriten

DSC_0759 - KopieA

Letzte Woche habe ich mich noch am goldenen Oktober erfreut, heute sitze ich mit meinem Laptop vorm Fenster und schaue in eine graue Nebelwand. Alle Jahre wieder: Es wird dunkel, ungemütlich und trist. Eine meiner liebsten Gegenmaßnahmen ist – wie könnte es anders sein – Kosmetik. Bereits in den letzten Wochen haben sich einige Produkte zu echten Allzeitfavoriten gemausert, die mit mir gemeinsam der Winterdepression den Kampf ansagen werden.

DSC_0757A

Haar- und Körperpflege:

Khadi Amla Volumenshampoo: Der krautige, indische Duft hat es mir wirklich angetan und die Wirkung überzeugt. Meine Haare sind griffig und fluffig, ohne angeraut und trocken zu sein. Ob das Shampoo gleichauf mit meinem geliebten Sante Henna Shampoo ist, weiß ich noch nicht. Wie bei den allermeisten NK-Shampoos schäumt es erst im zweiten Waschgang richtig gut, aber das stört mich nicht. Gut ist es allemal, aber mit einem stolzen Preis von 10 € nicht gerade billig. Der ayurvedische Duft (der übrigens bis zur nächsten Haarwäsche angenehm dezent in den Haaren bleibt) ist ein absoluter Stress- und Depressionskiller!

Olivenholzhaarbürste vom Waschbär Umweltversand * : Wahnsinn, DSC_0761Adass es mal eine Haarbürste in meine Favoritenliste schafft. Bislang habe ich Bürsten, Schwämme etc. immer eher als notwendiges Utensil, aber nicht als Wellnessprodukt betrachtet. Mit dem Bloggen ändert sich da so einiges und man lernt die Unterschiede verschiedener „Utensilien“ zu schätzen und zu bewerten. Ich habe sehr lange Haare und nicht so das Verhältnis zu ihnen wie andere „Langhaarmädchen“. Ich habe meine Haare nicht wachsen lassen, weil ich lange Haare liebe, sondern weil ich Frisöre hasse. Kurzhaarschnitte verlangen regelmäßige Besuche bei ebensolchen. Also habe ich lange Haare, die ich selbst trimmen kann. Da ich meine Haare nur selten offen trage, war mir das Ergebnis nach dem Kämmen relativ egal. Fliegende oder aufgeraute Haare? Na und, ich steck sie ja eh hoch. Die Olivenholzhaarbürste hat mir gezeigt, dass Kämmen tatsächlich Spaß machen kann! Unglaublich, wie seidig Haare werden können! So sitze ich jetzt morgens und abends vorm Spiegel und kämme stundenlang mein Haar – und trage es jetzt öfter offen. Ich glaube, da entwickelt sich eine ganz neue Beziehung… Und zur Optik dieser fantastischen Bürste brauche ich ja nichts zu sagen…

Go&Home Melon Hand and Body Lotion * : Melonenduft ist ja eigentlich untypisch für den Herbst, bei mir löst diese Lotion aber sofortige Heiterkeit aus – wirklich! Ich liebe Melonenduft und dieser hier ist schön natürlich, nicht künstlich süß und nicht zu aufdringlich. Die Pflegewirkung der Lotion ist zwar für die kälteren Tage nicht ausreichend, aber ich creme mich hiermit gerne vor dem Schlafengehen ein. Morgens nach dem Duschen muss es dann schon reichhaltiger sein.

Sevie Natural Skincare Lemongrass Handcreme * : Wenn ein Produkt seinen Duft als Lemongrass deklariert, bin ich immer skeptisch. Ist der Lemongrass-Duft zu künstlich und penetrant, löst er schnell migräneartige Kopfschmerzen bei mir aus. Ich bin so froh, dass dieser hier nicht in die Kategorie gehört! Zwar riecht die Creme stark, aber dafür sehr natürlich und angenehm. Vorm Schlafengehen hätte ich mir zwar einen etwas weniger belebenden Duft in meiner Handcreme gewünscht, aber die Pflegewirkung ist einfach nur genial. Als Handmaske mit einem Baumwollhandschuh drüber verwandelt sie meine Hände über Nacht in streichelzarte Pfötchen und pflegt auch die Nagelhaut phänomenal. Als normale Handcreme lässt sich die Creme natürlich auch verwenden, aber da sie sehr reichhaltig ist, zieht sie nicht so schnell ein, wie ich es von anderen Cremes gewöhnt bin. Als Handmaske ein Traum! Da ich bereits auf Instagram öfter gefragt wurde, wo man die Produkte von Sevie Natural Skincare bekommt, hier der Link.

Tingis Natural Deocreme Wacholder & Orange * : Ich habe jetzt schon ein paar Deocremes ausprobiert: Schmidt’s, Wolkenseifen, Ponyhütchen. Alle drei Marken sind top was die Wirkung angeht, jedoch haben Wolkenseifen und Ponyhütchen eine kleine Eigenart. Wolkenseifen krümelt und weißelt auf dunkler Kleidung, Ponyhütchen verursacht ein nasses Gefühl unter den Achseln. Schmidt’s war bisher mein liebstes Deo, allerdings ist die Duftauswahl hier sehr beschränkt. Mit Tingis Natural habe ich ein Deo gefunden, das gleichauf mit Schmidt’s ist, aber eine riesige Duftauswahl mit teils exotischen Duftkombinationen hat. Wacholder & Orange ist für mich der Inbegriff von Herbst – herb und süß zugleich erinnert mich der Duft an gemütliche Abende im Kerzenschein, Orangenschälen und kuschelige Pullis. Die Creme ist ähnlich wie Schmidt’s eher fest, lässt sich aber mit angewärmten Fingern prima aus der Dose entnehmen. Die Creme schmilzt auf der Haut und zieht rückstandslos ein, ohne ein nasses Hautgefühlt zu hinterlassen. Da auch diese Marke weniger bekannt ist (wirklich schade!), auch hier der Link.

Aromatherapie:

Tisserand Sweet Dreams Roll On: Tisserand ist wohl das britische Primavera. Meiner Anglophilie ist es geschuldet, dass ich diesen Roll On extra aus England bestellt habe, anstatt mir einen vergleichbaren von Primavera zu kaufen. Bereuen tue ich es nicht. Ich wende den Roll On vor dem Schlafengehen auf den Pulspunkten an. Der Lavendelduft beruhigt mich ungemein und hilft mir wirklich beim Einschlafen. Roll Ons sind eine praktische Erfindung und ich überlege, mir noch weitere für unterwegs zu bestellen. Dann natürlich eine andere Duftrichtung; Sweet Dreams kommt nicht so gut in der Uni.

Dekorative Kosmetik:

DSC_0772A

DSC_0766A

Links: benecos Kajal braun; Mitte: Inika Lip Tint Cosmic; Rechts: Sevie Natural Skincare Lipgloss

Priti NYC Ginger Snap Orchid: Ein heißgeliebtes Mitbringsel aus London. In zwei Schichten ist der nudige Fliederton gleichmäßig deckend und auch ohne Topcoat bis zu fünf Tage ohne Tipwear tragbar. Cool, oder? Inzwischen haben sich übrigens zwei weitere Priti NYC Lacke in meine Sammlung eingereiht.

INIKA Lip Tint Cosmic: Das Beste an diesem Lip Tint ist neben der gut pigmentierten Farbagbabe der frische Pfefferminzduft! Für mich ist das direkt stimmungsaufhellend und belebend. Dazu dann noch dieser wunderhübsche Rotton mit dezenten Glitzerpartikeln…

Sevie Natural Skincare Lipgloss * : Der Lipgloss ist komplett vegan und zaubert eine hübsche Frische auf die Lippen. Die Pigmentierung ist wie bei den meisten Lipglossen nicht allzu hoch, aber der glossige Glanzeffekt ist sehr langanhaltend. Die Lippen fühlen sich auch noch InikaStunden nach dem Auftrag gut gepflegt an. Für einen Preis von ca. 10 € einen veganen Lipgloss mit dieser Wirkung zu bekommen, ist nicht alltäglich!

benecos Kajal braun * : Zur Betonung des oberen Wimpernkranzes oder zur Akzentuierung des AMUs verwende ich sehr gerne Kajalstifte, besonders, wenn sie so buttrig weich sind wie die von benecos. Der Auftrag ist spielend einfach, die Farbe schön natürlich und matt und die Haltbarkeit für einen NK-Kajal recht ordentlich.

So, das waren meine kleinen Alltagshelfer in den dunklen Tagen. Was verwendet Ihr gerne in diesem Herbst?

*Die Produkte wurden mir kostenlos für den Blog zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Advertisements

7 Gedanken zu “Herbstfavoriten

  1. was sagst du zur BB cream? 🙂

    schöne favoriten, vor allem die sevie-sachen! aus was sind die borsten der bürste?
    gibts von khadi eigentlich auch ein henna-shampoo?

    was hast du dir bei der glamour fashion week gekauft? 🙂
    liebe grüße und viel erfolg beim kampf gegen die nebelwände 😀

    Gefällt mir

  2. Ich kannte bislang nur Deocremes Ponyhütchen und Wolkenseifen, konnte aber beide Hersteller nicht ausprobieren, weil deren Deocremes Sheabutter enthalten und ich darauf (leider) sehr heftig reagiere. Danke für den Tipp, dass es weitere Hersteller gibt. Leider haben beide auch keine Deocremes ohne *seufz*

    Ich musste so schmunzeln als ich gelesen habe, dass du Friseure hasst und deswegen deine Haare lang wachsen lässt xD Seit bislang jeder Friseur meine Haare verhunzt hat ist meine Sympathie zu Friseuren auch so gut wie nicht mehr vorhanden. Leider haben meine Haare seit Jahren die gleiche Länge -.-

    Gefällt mir

  3. Wow, der Lippenstift von Inika könnte mir gefallen. Darf ich fragen, wo du den gekauft hast? 🙂

    Das Amla Shampoo von Khadi habe ich auch, ich komme damit aber nicht so gut zurecht. Falls Du es haben möchtest, melde dich bei mir. 😉

    Liebe Grüße,
    Jenni

    Gefällt mir

  4. Bei der Haarbürste geht es mir ganz genauso wie Dir! Ich hatte nie gedacht, dass sie Bürsten irgendwie unterscheiden oder besonders sein können. Aber auch meinen (nicht so langen) Haaren tut sie erstaunlich gut. Die Haare fliegen wirklich nicht! Testeweise nutze ich heute mal eine andere und ich sah aus, wir kurz in die Steckdose gegriffen 😀

    Die Deocreme klingt toll! Jetzt wünschte ich mir, dass mein Bestand viel kleiner wäre und ich diese mal probieren könnte 😀

    Grünste Grüße

    Gefällt mir

  5. Pingback: [Review] Gesichtspflege von Sevie Skincare | Keep Calm and Think Green

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s